DSA
drucken

Eine Kursleitung bei der DSA – was bedeutet das konkret?

Der Erfolg der DSA wird maßgeblich getragen vom Engagement der Kursleiter. Jedes Jahr werden neue engagierte Kursleiter gesucht, die auf der Akademie eine besondere Lehr- und Lernerfahrung machen möchten. Gesucht werden Kursleiter, die mit jungen Menschen arbeiten und diese in ihrer persönlichen Entwicklung stärken möchten.

Für 2019 benötigen wir ca. 150 engagierte Menschen, die bereit sind, Ideen, Zeit und Engagement in die Vorbereitung und Durchführung eines solchen 16-tägigen Kurses zu investieren. Eine Akademie macht sehr viel Spaß, sie bedeutet aber auch Anstrengung und verlangt ein hohes Maß an Eigeninitiative und Motivation.
Die Deutsche SchülerAkademie (DSA) fördert mit sieben über das gesamte Bundesgebiet verteilten Akademien besonders begabte, interessierte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. In jeder Akademie werden je sechs Kurse zu unterschiedlichen Themenbereichen angeboten, die jeweils von einem Team aus zwei Kursleitenden geleitet werden. Das Themenspektrum ist sehr vielfältig und reicht von der klassischen String-Theorie bis hin zur philosophischen Annäherung Kants an die „Alterität“. Weitere Themenbeispiele gibt es im Programmarchiv. Die freie Themenwahl ermöglicht es, zusammen mit 16 motivierten und leistungsfähigen Teilnehmenden solchen Forschungsthemen, für die der Alltag leider nur selten Raum bietet, auf den Grund zu gehen.


Folgende formale Kriterien gelten für die Übernahme einer Kursleitung

Einblenden
a) KL müssen mindestens 25 Jahre alt sein und
b) eine abgeschlossene Hochschul-/Berufsausbildung haben.
c) Erfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen sind zudem ebenfalls sehr hilfreich.


Bewerbung als Kursleiter

Einblenden
Im Oktober beginnt die Ausschreibung mit den aktuellen Terminen des darauf folgenden Jahres. Dann können Interessierte ihre prinzipielle Bereitschaft zusammen mit einer ersten Kursidee an die Geschäftsstelle der DSA mitteilen.


Vorbereitung und Durchführung der Akademien

Einblenden
Gewinnung zweite Person: Jeder Kurs wird von zwei Personen geleitet, d.h. jede(r) hat zu Beginn der Vorbereitung die Aufgabe, aus ihrem/seinem Bekanntenkreis eine(n) Partner(in) zum gemeinsamen Gestalten und Durchführen des Kurses zu gewinnen. Gewünscht sind gemischte Teams (w/m). Wichtig ist dabei, einander gut zu kennen und zu wissen, dass man auch in schwierigen Situationen gut zusammenarbeiten kann.

Spezifizierung Kursinhalt: Gemeinsam wird ein Kursthema ausgearbeitet, zunächst in Form einer knappen Beschreibung (bis Ende Dezember), dann als Volltext (Januar).

Vorbereitungstreffen (VBT): An einem Wochenende in der Zeit von Ende Februar bis April wird ein Vorbereitungstreffen für jede Akademie durchgeführt. Hier werden wichtige organisatorischen Fragen besprochen. Auch wird der Standort (Schule mit Internat) besichtigt. Vor allem aber lernen die Akademie- und Kursleitenden sich untereinander kennen und schaffen ein gemeinsames Grundverständnis für die Gestaltung der Akademie und die Zusammenarbeit als Team.

Vorbereitung Materialien: Jeder DSA-Kurs wird im Vorfeld der Akademie von den Kursleitenden vorbereitet. Für Kursleiter bedeutet dies, dass sie Materialien, Texte, Übungen oder auch Referatsthemen vorbereiten und diese bereits einige Wochen vor der Akademie an die eigenen Kursteilnehmer schicken.

Durchführung Akademie: Die Arbeit im Rahmen der Akademiedurchführung beginnt für die Kursleitenden am Mittwoch, Anreise bis ca. 18.oo Uhr und endet am Sonntagvormittag nach der Akademie. Die intensive Arbeit in den Kursen auf wissenschaftlichem Niveau und das Zusammenwachsen als Gruppe bildet eine wichtige Säule der Akademie. Die Kurse finden täglich (außer am Exkursionstag) mehrere Stunden statt, so dass am Ende eine Gesamtkurszeit von 50 Stunden entsteht.

Wichtige Meilensteine aller Kurse sind die Dokumentation und Rotation, die feste Bestandteile im Konzept der DSA sind und eine nachhaltige Durchdringung des Kursgegenstands bewirken. Die Dokumentation ist eine schriftliche Darstellung der Kursinhalte, die nach der Akademie alle Teilnehmenden und Kursleitenden sowie außenstehende Interessenten erhalten. Bei der Rotation stellen die Teilnehmenden jedes Kurses in Kleingruppen einzelne Aspekte der Kursarbeit den Teilnehmenden und Kursleitenden der anderen Kurse vor. Entsprechend werden auch Präsentationstechniken mit den Teilnehmenden besprochen und eingeübt.

Neben den kursspezifischen Inhalten sind die so genannten „kursübergreifenden Aktivitäten“ (KüA) ein zentraler Bestandteil einer DSA. Zunächst sind da die musikalischen Aktivitäten. Dazu zählen der Chor am Nachmittag, den meist ein gutes Drittel und mehr aller Teilnehmenden besucht, aber auch die Big Band, die Kammermusik etc. Neben der Musik finden sich außerdem viele weitere Gruppen zusammen: Sport, (Impro)Theater, Themenabende, Sprachkurse, Vorträge, Aquarell, Schach etc. All das sollte von den Teilnehmenden selbst organisiert werden. Die Selbstaktivierung, Eigenverantwortung und -initiative der Teilnehmenden sind in diesem Zusammenhang genauso wichtig wie der Austausch mit Gleichgesinnten, der Blick über den Tellerrand und das Ausprobieren. Aber auch die Kursleitenden sollten bereit sein, sich bei Bedarf in diese Aktivitäten mit einzubringen.

Neben der Arbeit in den Kursen und der besonderen Verantwortung für die eigenen Kursteilnehmenden sind die Kursleitenden zu jeder Zeit Ansprechpartner für alle Akademieteilnehmenden und ein aktiver Part des Akademiegeschehens, das sich häufig von 8:00 Uhr am Morgen bis spät in die Nacht hinein abspielen kann.


Grundsätze des pädagogischen Selbstverständnisses

Einblenden
Grundsatz Flexibilität: Erfahrungsgemäß sind Leistungsvermögen und Vorbildung der Teilnehmenden sehr heterogen. Der geplante Kursverlauf muss deshalb so flexibel sein, dass alle Teilnehmenden "abgeholt" und einbezogen werden können. Ziel der Kurse ist es u.a., jeden Teilnehmenden in seiner Begabung individuell zu fördern.

Feedback: Ein wichtiges methodisches Instrument ist das ehrliche, nicht wertende Feedback, das sowohl inhaltlich (bei Referaten, schriftlichen Ausarbeitungen etc.) als auch hinsichtlich des persönlichen Verhaltens gegeben wird. Offenheit und Ehrlichkeit sind hier wichtige Voraussetzungen.


Warum sollte ich einen Kurs übernehmen?

Einblenden
Es ist also viel zu tun für Kursleiterinnen und Kursleiter. Das Programm ist voll, die Tage sind fest verplant.
Und doch: Die Mühen werden mehr als aufgewogen durch die unglaubliche Atmosphäre einer solchen Akademie. Der Ablauf der Akademie bedingt eine starke und vor allem faszinierende Entwicklung der Gruppendynamik – für Teilnehmende und Kursleitende ein prägendes Erlebnis! Junge Menschen voller Begeisterung und Motivation finden sich innerhalb kürzester Zeit zusammen zu einer brodelnden Mischung aus Kreativität, Wissbegierde, Offenheit, Engagement, Initiative und Hilfsbereitschaft. SchülerAkademie ist etwas Unvergleichbares, das man erlebt haben muss, um es wirklich zu verstehen.

Schon nach wenigen Tagen kann sich kaum jemand mehr vorstellen, wie es ohne Akademie war, und folglich werden schon am Abreisetag die ersten Nachtreffen organisiert. Und noch Jahre nach der Akademie treffen sich viele Teilnehmende regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten – viele davon im Club der Ehemaligen der Deutschen SchülerAkademien (CdE e.V.).

Praktischer Nutzen: Für Kursleitende bietet die SchülerAkademie eine Erweiterung und Professionalisierung des eigenen Repertoires. Es können neue pädagogische, didaktische Methoden angedacht, ausprobiert und trainiert werden und es werden Führungsfähigkeiten genauso wie soziale Kompetenzen professionalisiert. Auch die intensive Zusammenarbeit und der rege Austausch mit den anderen Kursleitern und der Akademieleitung wird stets als sehr inpirierend und anregend empfunden.


Termine für Kursleiter 2019

Einblenden

Akademie Gaesdonck 2019-1
Collegium Augustinianum Gaesdonck, Goch
Vorberetungstreffen (VBT): 08.03.–10.03.2019
Akademie: 25.07.–10.08.2019

Akademie Waldenburg 2019-2
Europäisches Gymnasium Waldenburg
VBT: 05.04–07.04.2019
Akademie: 18.07.–03.08.2019

Akademie Grovesmühle 2019-3
Landschulheim Grovesmühle, Veckenstedt
VBT: 08.02–10.02.2019
Akademie: 11.07.–27.07.2019

Akademie Urspring 2019-4
Urspringschule, Schelklingen
VBT: 15.03.–17.03.2019
Akademie: 01.08.–17.08.2019

Akademie Roßleben 2019-5
Klosterschule Roßleben, Roßleben
VBT: 05.–07.04.2019
Akademie: 25.07.–10.08.2019

Akademie Torgelow 2019-6
Internatsgymnasium Schloss Torgelow,
Torgelow am See
VBT: 29.–31.03.2019
Akademie: 18.07.–03.08.2019

Akademie Torgelow 2019-7
Internatsgymnasium Schloss Torgelow,
Torgelow am See
VBT: 15.03.–17.03.2019
Akademie: 08.08.–24.08.2019

JuniorAkademie Neuerburg 2019
Eifel-Gymnasium, Neuerburg
VBT des Mitarbeiterteams: 29.03.–31.03.2019
VBT der Gesamtakademie: 24.05.–26.05.2019
Akademie: 18.07.–03.08.2019

Nachbereitungstreffen
der Akademieleitungen

Bonn
13.–14.09.2019
(Fr 19:00 bis Sa 16:00)


Die Kursleiter reisen einen Tag vor Akademiebeginn an. Die Abreise der Kursleiter erfolgt einen Tag nach der Akademie.

Zusatztermin: Methodenschulung
Für Erst-Kursleiter bieten wir im Frühjahr 2019 eine Methodenschulung an, um grundlegendes didaktisches Wissen sowie praktische Hinweise zur Durchführung eines SchülerAkademie-Kurses zu erwerben. Genauere Informationen zum Termin und zu den Inhalten der Schulung erhalten Erst-Kursleitende im Januar 2019.