DSA
drucken

Partnerprogramme der Deutschen SchülerAkademie

Neben der Organisation und Durchführung der sieben SchülerAkademien unterhält die Deutsche SchülerAkademie Partnerschaften zu ausgesuchten Programmen mit vergleichbarer Ausrichtung im In- und Ausland. Hiermit bietet die SchülerAkademie motivierten und leistungsbereiten Jugendlichen ein ergänzendes und niveauvolles Förderformat und leistet zugleich einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung von Trägern etablierter Programme der Begabtenförderung in Europa.

Imagebroschüre

Alle wichtigen Informationen zur Deutschen SchülerAkademie finden Sie in unserer Imagebroschüre.


DSA-Imagebroschuere
Deutsche SchülerAkademie
Akademien als Chancengeber (5,4 MB)

Informationen

Hier können Sie die Flyer unserer verschiedenen Projekte sowie des Clubs der Ehemaligen herunterladen.

Deutsche SchülerAkademie

Club der Ehemaligen e.V.

JGW Schüler- und NachhaltigkeitsAkademie


Beflügelt durch das Erlebnis SchülerAkademie gründeten ehemalige Akademieteilnehmende den Verein Jugendbildung in Gesellschaft und Wissenschaft e.V. (JGW) mit dem Ziel, weitere Akademien nach dem Konzept der Deutschen SchülerAkademie auszurichten. Da die jährlich von der Deutschen SchülerAkademie bereitgestellten Plätze bei weitem nicht für alle zur Teilnahme vorgeschlagenen Jugendlichen ausreichen, können durch die zusätzlichen Akademien noch mehr Jugendliche von diesem Förderangebot erreicht werden.

Mittlerweile ermöglicht JGW jedes Jahr über 180 Jugendlichen das Erlebnis SchülerAkademie. Analog zur Deutschen SchülerAkademie bieten auch die JGW-SchülerAkademien je Akademie 6 Kurse aus den Themenfeldern Natur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften an. Der Tagesablauf orientiert sich am Programm der Deutschen SchülerAkademie, auch wenn die Gesamtdauer mit 12 Tagen etwas kürzer ist.

Darüber hinaus organisiert JGW die NachhaltigkeitsAkademie, deren inhaltlicher Fokus auf dem Themenkomplex Klimawandel liegt. Dem Format der SchülerAkademien entsprechend nähern sich die Teilnehmenden in ebenfalls 6 Kursen aus verschiedenen Blickrichtungen wissenschaftlich herausfordernden Fragestellungen rund um Klimawandel und Nachhaltigkeit. Die „NAka“ wird seit 2009 jeden Sommer veranstaltet und dauert 15 Tage.

Weitere Informationen unter: Webseite von JGW e.V. und unter der Mailadresse info@jgw-ev.de.



Summer Academy in Nida, Litauen


Die National Student Academy of Lithuania ist eine gemeinnützige Organisation für Begabtenförderung in Litauen. Sie hat es sich zum Ziel gemacht, das Interesse von Schülern an den einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen zu wecken, die Persönlichkeit zu fördern und eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit verschiedensten Themen außerhalb des schulischen Curriculums zu ermöglichen. Zu diesem Zweck organisiert die National Student Academy seit ihrer Gründung 2004 alljährlich drei Akademien für hochbegabte Schülerinnen und Schüler, eine davon in Nida. Zur Teilnahme werden die landesweit besten Schüler der Fächer Wirtschaft, Philologie, Mathematik, Physik, Chemie, Geschichte, Biochemie, Informatik und Musik eingeladen. Die Akademie soll hierbei als Katalysator dienen mit dessen Hilfe eine Atmosphäre der Aufgeschlossenheit, Kreativität und Produktivität entsteht.

Seit einigen Jahren hat die Deutsche SchülerAkademie die Möglichkeit, interessierte Bewerberinnen und Bewerber an diese Akademie zu vermitteln. Gemeinsam mit ca. 12 litauischen Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren vertiefen die Teilnehmenden ihr Wissen im Bereich “Wirtschaft”. Die Vermittlung der vielfältigen Themen aus den Bereichen Marketing, Public Relations, Finance, Sales, Personnel Management, International Investment, Entrepeneurship, Leadership übernehmen Manager und Fachleute aus litauischen und internationalen Unternehmen. Der Aufbau der Kurse bietet mit der Analyse von Fallstudien und dem Entwurf von Planspielen Gelegenheit zum Wissenstransfer und zur Diskussion. Auf diese Weise vermittelt die Akademieteilnahme einen realistischen Einblick in die unternehmerische Arbeitswelt.
Der Akademietag besteht aus 4 ½ Std. Projektarbeit, einer eineinhalbstündigen selbstorganisierten Lektüresession, einem Nachmittag mit viel Zeit für Sightseeing, sportliche Aktivitäten oder einen Strandbesuch zur freien Verfügung und abwechslungsreichen Abendveranstaltungen, die aus Konzerten, Kinobesuchen, Vorträgen, Theaterprojekten oder auch gemeinsamen Brainstormingsessions bestehen. Die Umgangssprache während der Akademie ist Englisch.

Weitere Informationen unter: Webseite der Summer Acaemy in Nida (nur auf Litauisch) und unter der Mailadresse info@nmakademija.lt (Natalja Sinicyna als Elternzeitvertretung, sonst Giedrė Pliasienė).



Multidisciplinary Scientific Camp, Serock, Polen


Der Polish Children´s Fund ist eine 1981 gegründete polnische Nicht-Regierungsorganisation zur Förderung von hochbegabten Schülerinnen und Schülern. Im Gegensatz zu anderen Programmen der Begabtenförderung fördert die Stiftung ihre Schüler nicht finanziell, sondern konzentriert ihre Arbeit mit der Vermittlung von Forschungsprojekten, wissenschaftlichen Workshops und Lesungen auf die ideelle und fachliche Förderung.

Eines der zentralen Projekte der Stiftung ist die Organisation und Durchführung eines multidisziplinären wissenschaftlichen Camps (Schülerakademie) für hochbegabte Schüler. Seit 1986 werden jährlich insgesamt 120 Teilnehmende aus ganz Polen bzw. dem europäischen Umland zur Akademie eingeladen. Das Programm ist vielseitig: Neben drei zur Auswahl stehenden Vorlesungen renommierter polnischer Wissenschaftler verschiedenster Fachbereiche wählen die Teilnehmenden einen der acht bis zehn Workshops, in welchem sie gemeinsam mit anderen Teilnehmenden wissenschaftliche Themen ihrer Wahl bearbeiten. Zwei Diskussionstreffen mit herausragenden Persönlichkeiten der polnischen Wissenschaftslandschaft bieten Möglichkeiten zu interessanten Begegnungen. In der Freizeit werden eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten, Psychologie-Workshops, Filmvorführungen, Konzerten und wissenschaftlichen Fachvorträge angeboten.

Das Camp findet in einem gut ausgestatteten Konferenzzentrum mit Computerräumen, Schwimmbad und Sportanlagen in Serock, 40 km nördlich von Warschau, statt. Die Amtssprache während der Akademie ist Polnisch.

Weitere Informationen unter: Webseite des Multidisciplinary Scientific Camp (nur auf Polnisch) und unter der Mailadresse lukasz@fundusz.org (Lukasz Partyka).


Internationale Sommerakademie Obertrum, Österreich


Ein Austauschabkommen unterhält die Deutsche SchülerAkademie mit dem Landesschulrat für Salzburg, Österreich, der gemeinsam mit ProTalente, einem Verein zur Förderung von hochbegabten Jugendlichen in Salzburg, eine Akademie für die gymnasiale Oberstufe in der Landesberufsschule Obertrum ausrichtet.

Angeboten werden insgesamt vier Workshops aus jährlich wechselnden Themenbereichen. Die insgesamt 60 Teilnehmenden im Alter von 16 oder 17 Jahren entscheiden sich in ihrer Kurswahl für eines der angebotenen Themen. Angeleitet werden die Workshops von renommierten Wissenschaftlern aus Lehre und Forschung. Die Arbeit in den Kursen findet in Gruppen zu etwa fünfzehn Personen statt und erstreckt sich über 5 Halbtage.

Ergänzt wird die Kursarbeit durch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und wissenschaftliche Fachvorträge zu verschiedensten Themen.

Weitere Informationen unter: Webseite des Vereins Pro Talente.



Internationale Sommerakademie Semmering, Österreich


Seit über 20 Jahren ist die Internationale Sommerakademie Semmering
ein renommiertes Förderformat für leistungsbereite Schülerinnen und Schüler in Niederösterreich. Die achttägige Akademie wird vom Verein zur Förderung begabter und hochbegabter Schülerinnen und Schüler in Niederösterreich, vom Landesschulrat für Niederösterreich, Referat für Begabtenförderung, und von der Begabtenakademie Niederösterreich ausgerichtet.

Die Teilnehmenden können aus zahlreichen inhaltlichen Angeboten einen Kurs ihres Interesses wählen. Das Kursangebot umfasst eine ganze Palette verschiedener und wechselnder Themenstellungen. Unter der Anleitung von motivierten und engagierten Kursleiterinnen und Kursleitern können sich die Jugendlichen mit diesen Kursthemen auseinandersetzen und in neue Wissensgebiete eintauchen ̶ egal ob man anspruchsvolle mathematische Aufgabenstellungen lösen, naturwissenschaftliche Phänomene erforschen oder kreative Erfahrungen machen möchte.

Die Akademie garantiert neben der intellektuellen Herausforderung in den Kursen auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Während in den Arbeitsphasen kooperatives Arbeiten und Kopfzerbrechen im Vordergrund stehen, werden während der Pausen bzw. in der kursfreien Zeit das gemeinsame Erleben und eine ordentliche Portion Spaß beim sportlichen Ausgleich nicht zu kurz kommen. Neben der Förderung der Begabungen steht der Austausch untereinander oder mit den Referentinnen und Referenten im Vordergrund.

Weitere Informationen unter: Webseite des Referat für Begabungs- und Begabtenförderung Niederösterreich oder Webseite der Sommerakademie Semmering.



Stand: 23.10.2017